Auf die Länge kommt es an

Nein, ein riesiger Bildschirm macht den Irrsinn der C++ Typfehlermeldungen nicht besser. Aber irgendwie hat es etwas, wenn die Dinger gut 60cm lang sind. Die absurde Zeilenbreite hält einen direkt davon ab sie zu lesen, was so oder so nie hilft.

c++_error

2 thoughts on “Auf die Länge kommt es an

  1. Hihi, das ist einer der unzähligen Vorteile von C++ gegenüber plain C. Sind dort die Fehlermeldungen bei Typfehlern schon oft recht schwer zu dechiffrieren, braucht man das bei C++ gar nicht erst zu versuchen. Da würde es auch genügen, zu schreiben: „Don’t like type in line ###“ – man würde wohl ohnehin die selben Schritte einleiten um das zu beheben…

    Deshalb bleibe ich bei LOGO und AWL.

  2. Ja, so in etwa lese ich die Typfehler auch. Erst wenn ich nach Draufschauen und Nachdenken nicht drauf komme, was es sein könnte, lese ich die Fehlermeldung. Dabei erinnere ich mich jedes mal wieder daran, dass es ja auch an einem fehlenden oder vorhandenen const liegen könnte. Die nächste Stufe ist dann einen saugfähigen Latz umzuhängen und trielenderweise zu versuchen, einen Sinn aus der Fehlermeldung zu lesen…

    Ja, LOGO und AWL. Dummerweise ist selbst der Kram, den ich für Telefone programmieren muss, viel zu komplex dafür. Immerhin habe ich da Objective C. Das ist gefühlt soooo viel angenehmer als C++.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>