Der steinige Weg weg von Windows

Ich hatte ja neulich schon geschrieben, dass mir an Windows 10 einige Dinge nicht gefallen und ich nicht bereit bin, dass als zahlender Kunde zu akzeptieren. Und auch, dass ich mir nicht so richtig sicher bin, was als Ersatz her soll. Ich bin mir auch immer noch nicht sicher, aber dem Prozess der Entscheidungsfindung sehe ich jetzt deutlich gelassener entgegen. Beim Anschalten des Rechners schaut mich jetzt vorerst mal das Logo von Fedora an…

Continue reading

Ordnungsprobleme

blog_collation_wrong_language

Was ist hier schief gegangen?

Nein, ich weiß es nicht wirklich. Aber ich habe die starke Vermutung, dass dieser fragwürdigen Internationalisierung auf einer Microsoft Seite ein triviales Problem zu Grunde liegt. Die etwas krumme Sortierung, die natürlich auch Österreich bei A einordnet, ist ganz offensichtlich eine nach den englischen Namen sortierte Liste. Das erinnert mich an meinen Versuch, Postgres unter FreeBSD eine deutsche Sortierung aufzuzwingen. Zum Erfolg führte eine Migration hin zu Ubuntu…

Internationalisierung bei Software ist halt immer ein bisschen „frickelig“ 😉

Mehr Redundanz, mehr Hirnschaden

Man kennt ja als ITler die Horrorgeschichten, in denen irgend ein CEO neues Equipment bekommen soll, aber völlig absurde Anforderungen stellt und sich an der Farbe der neuen Maus stört. Man kennt auch die Leute, die eine eigentlich völlig sinnvolle Idee haben, oder einen sehr simplen Wunsch, der sich aber in der Praxis aus den verschiedensten Gründen als nahezu unmöglich umsetzen lässt.

Die Aufgabe, der eigenen Frau einen neuen Rechner unterzujubeln, hat das Potential den ersten Fall zu toppen und der zweite kann schnell daraus entstehen. Man stellt dann eventuell mal wieder fest, dass bei Windows manches zum Himmel stinkt. Continue reading